LS1be – 3 Wegesystem - von Grimm Audio

LS1be – Referenz Lautsprecher (stereo 3-way set incl. LS1i USB Interface and LS1r Controller)

 

LS1s-dmf Subwoofer (stereo set) - extension to 3-way System 

 

 

Our low distortion Beryllium tweeter, a co-development of Seas and GrimmAudio, takes the LS1 performance to the next level. With upgraded components, top quality cabinet finish, and paired with the new DMF sub, the LS1be is the summit of contemporary audio performance.

  • Magnesium Seas woofer
  • Seas Beryllium tweeter
  • Optimised NCore amplifiers
  • Upgraded components
  • Heavy footplate
  • Hi-MacsTMcabinet

 

Preis pro Paar

Erhältlich in den Farben White Laquer, Caramel Bamboo, Natural Bamboo und White HiMacs.

 

Lieferumfang

1 Paar LS1be

1 Paar LS1s-dmf Subwoofer

LS1i USB Interface and LS1r Controller 


Top

31.594,50EUR / pro Paar

inkl. 19% MwSt. inkl. Versand
in der Regel ab Lager (2-3 Tage bei Ihnen eintreffend) **


  • Grimm Audio
    Preis
  • Caramel Bamboo

    32.427,50EUR / pro Paar

    inkl. 19% MwSt. inkl. Versand
  • Natural Bamboo

    32.427,50EUR / pro Paar

    inkl. 19% MwSt. inkl. Versand
  • White Laquer

    31.594,50EUR / pro Paar

    inkl. 19% MwSt. inkl. Versand
  • White-HiMacs

    35.402,50EUR / pro Paar

    inkl. 19% MwSt. inkl. Versand
LS1be – 3 Wegesystem - von Grimm Audio
Grimm Audio LS1 – 2 Wegesystem

Wir präsentieren Ihnen den ersten Lautsprecher, der äußerste Musikalität mit beispielloser Präzision verbindet.
GRIMM LS1 - Der sensationelle Monitor aus dem holländischen Thinktank!
Ein aktives 2-Wege Design mit DSP Frequenzweichen und Korrektur. Extrem akkurat in Frequenzgang und Impulsantwort, minimum phase, kein pre-echo! Ein geschlossenes Gehäuse für kontrollierten Bassbereich sowie eine breite Schallfront für kontrolliertes Abstrahlverhalten bis hinunter zu 250Hz! Digitale und analoge Eingänge - MIDI I/O - Daisy-chainable. Simple Subwoofer Integration mit einstellbarer Übergangsfrequenz und baffle step Korrektur. Kompatibel zu allen Sampleraten zwischen 32kHz und 192kHz.

Der Grimm LS1 resultiert aus der Erforschung der vorherrschenden Meinung das ein Lautsprecher präzise sein kann oder musikalisch, aber selten beides vereint! Die erste Erkenntnis war, dass strategisch (oder zufällig!) platzierte dips im Frequenzverlauf vom Hörer als gesteigerte "Präzision" empfunden werden, während sie in der Wirklichkeit davon weit entfernt sind. Obwohl klanglich oft "beeindruckend" steht dieser Charakter im Widerspruch mit der Musikalität. Man versucht bei der Arbeit mit solchen Lautsprechern eine Färbung im Klangbild durch eine weitere Färbung zu bekämpfen. Dies ist die Grundursache wenn ein Mix sich nicht vorhersehbar "nach draußen" überträgt. Schnell wurde klar, dass konsequent gemessene Präzision auf jeden Fall der wahrgenommenen Musikalität dienlich ist, während sie gleichzeitig beispiellos detailliert ist. Ein sicheres Zeichen für wahre Genauigkeit ist ein Lautsprecher der gleich gut funktioniert für tracking, mixing, mastering als auch für zu Hause.

Akustik

Vom akustischen Design geht der LS1 zurück zu den theoretischen Grundlagen der 30er und 40er Jahre, das Gehäuse ist flach aber breit. Die geringe Gehäusetiefe verschiebt die dominante Resonanzfrequenz merklich über die crossover Frequenz, was bereits deutlich die "boxiness" reduziert bevor überhaupt eine DSP Korrektur ins Spiel kommt. Die breite Schallwand verschiebt die "baffle step" Frequenz hinunter zu ca. 250Hz, was für ein konsistentes Abstrahlverhalten (auch im Bezug auf Nachhallverhalten des Raumes) im gesamten Mittenspektrum sorgt. Die gefürchteten Beugeeffekte an den Gehäusekanten bei einer breiten Schallfront lassen sich simpel bekämpfen, in dem man die Kanten zu Halbzylindern abrundet. Das Gehäusedesign sorgt dafür, dass die verbleibenden Abweichungen über einen weiten Hörbereich gleichmäßig sind, wodurch sie sich leicht durch den DSP korrigieren lassen. Der Tieftöner ist langhubig und erlaubt genügend Output bis hinunter zu 40Hz. Der Hochtöner hat außergewöhnlich geringe Verzerrungen bei mittleren Frequenzen, was eine niedrige Übergangsfrequenz erlaubt und so eine gute vertikale Abstrahlung möglich macht.

DSP

Die Rolle der DSP Frequenzweiche ist zugleich entscheidend aber durchaus gering. Dank des Gehäusedesigns werden nur wenige minimum phase IIR Korrekturen mit niedrigem Q benötigt um Amplitudenverlauf und Phasengang zu linearisieren. Korrektur und Frequenzweiche wurden basierend auf einer Vielzahl von close-up und Nahfeld Messungen von Hand eingestellt; automatisierte Algorithmen haben keine Möglichkeit tatsächliche Abweichungen von Messfehlern zu unterscheiden, egal wie gut der schalltote Raum sein mag. Die Summenantwort wird schließlich phasenkorrigiert um ein minimum phase Ergebnis zu erreichen, aber Latenz und Pre-Echo einer linear phase Korrektur zu vermeiden. Die Messung der Sprungantwort bestätigt die Effektivität dieser Strategie.

Elektronik

Digitale Eingangssignale werden von einem ASRC circuit re-clocked, der auf dem gleichen Oscillator basiert, wie die Grimm CC1 Clock. Die AD/DA Wandlung geschieht in 24bit bei 187kHz, einer ungewöhnlichen aber wohlüberlegten Frequenzwahl die jegliche Vielfache der üblichen Audio-Sampleraten vermeidet. Der DSP ist eine 48-bit Variante mit 76-bit Akkumulator. Das Output-Signal des D/A Wandlers wird direkt auf ein Paar 120W "UcD" high-efficiency amplifiers geführt, so verdrahtet dass das Feedback direkt von der Schwingspule abgegriffen wird, anstatt vom Verstärkerausgang.

Hardware Remote und Quellenanwahl

Im Lieferumfang der LS1 befindet sich die links abgebildete Hardware Remote.
Diese steuert mit Hilfe des großen, komfortablen Drehgebers nicht nur die Lautstärke der LS1, sondern dient ebenfalls zur zeitweisen Stummschaltung und zur Anwahl des jeweilig gewünschten Eingangs.
Dabei kann diese Remote auch auf Wunsch im Regal verbleiben, sie kann mit jeder handelsüblichen IR Universalfernbedienung kabellos angesteuert werden.
Sie können also Ihre sämtlichen Musikquellen dauerhaft verkabelt lassen, sei es analog (beispielsweise eine Phonovorstufe mit Plattenspieler), oder drei verschiedene digitale Quellen (CD-Laufwerk, Musikserver, Tuner etc.), sowie zusätzlich Ihren Computer direkt per USB.
Das ebenfalls im Lieferumfang enthaltene LS1 USB interface, macht die Musikübertragung vom Computer ein Kinderspiel. Nach dem Anschluss an den USB Port Ihres Mac oder PC erscheint es dort als anwählbare Soundkarte und ermöglicht so bittransparenten Musikgenuss direkt vom Computer.

Die perfekt transparente Lautstärkesteuerung im DSP der LS1, sowie die praktische integrierte Quellenanwahl macht einen zusätzlichen Vorverstärker gänzlich überflüssig und minimiert so die nötigen Signalwege. Zusammen mit den Signalquellen Ihrer Wahl ist die LS1 ein vollständig integriertes Wiedergabesystem!

Audio inputs

1 x stereo analog line level

3 x AES/EBU 44.1 – 192 kHz

1 x USB: PCM up to 384 kHz / 24 bit (DXD), DSD64 & DSD128

Frequency response

30 Hz – 20 kHz +/– 0.5 dB (unsmoothed!)

Deviation from minimum phase

< 10 degrees

Amplifier power

2 x 120 Watt (per side); 400 Watt (per sub)

Maximum SPL

105 dB

Signal to noise ratio

114 dB (unweighted)

Height, width, depth

1150 mm x 520 mm 160 mm

Warranty

5 year limited warranty on material and workmanship


„Speziell in den letztlich entscheidenden audiophilen Disziplinen Natürlichkeit und Detailtreue
ist die LS1 die mit Abstand beste Box, die AUDIO in über 35 Jahren testen durfte.“

(AUDIO Empfehlung 05/13)


"Die LS1 sind das mit Abstand spannendste, seltsamste, schönste und unfassbar komfortabelste nicht-audiophile Gerät unter allen audiophilen Geräten, die ich jemals gesehen oder gehört habe! Verbinden Sie Ihren Mac mit einem 9,90 EURO USB-Kabel mit der LS1, drehen Sie Spotify auf und sehen Sie was ich damit meine. Danach schließen Sie einmal eine hochauflösende, audiophile Quelle an….aber vergessen Sie das zweite Paar Socken nicht!! Dieses Teil ist eigentlich schon ein wenig Science Fiction."

Bogdan Roscic
President, Sony Classical

Geben Sie die erste Bewertung für dieses Produkt ab.

Wir empfehlen auch